51. IPU-Kongress bei Landau: Interdisziplinarität

Nachhaltig vernetzt - Perspektiven durch Interdisziplinarität

Vom 24.-27. Mai 2018 findet im NaturFreundeHaus Elmstein bei Landau der nächste Kongress der Initiative Psychologie im Umweltschutz statt - diesmal zum Thema Interdisziplinarität! Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen und Disziplinen sind herzlich eingeladen, zu dem Kongress zu kommen und Umwelt- und Nachhaltigkeitsdiskurse interdisziplinär zu verknüpfen. In Open Spaces, beim Essen, bei der IPUParty oder am Lagerfeuer werden freie Räume zum Austausch geschaffen. Zudem sind folgende Programmpunkte geplant:

Umwelt+Psychologie. ​Für alle, denen dieses Dreamteam noch einneuer Begriff ist, wird es eine Einführung in die Umweltpsychologie geben. Ein spannendes Alternativprogramm ist eingeplant.

Vielseitig vernetzen. Lernt Menschen aus verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen persönlich und wissenschaftlich kennen (z.B. beim Markt der Initiativen)

Blickwinkel wechseln. ​In dieser Phase wird es Workshops zu einer Bandbreite von Themen geben, die für die Umweltbewegung relevant sind. 

Interdisziplinär diskutieren. Dies ist das Kernstück des Kongresses. In einer Keynote werden uns die Chancen und Erfolgsfaktoren interdisziplinärer Arbeit näher gebracht. Daraufhin wird zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen interdisziplinär diskutiert und es sollen gemeinsam Ideen erarbeitet werden. 

Endlich anpacken. Auch die Planung gemeinsamer Projekt findet hier Raum.  

Hier kommt ihr zur Registrierung und hier könnt ihr euch den Flyer anschauen.