Nächster Kongress: 30. Mai - 2. Juni 2019 "Grenzen der Umweltpsychologie"

Wir freuen uns den nächsten Kongress ankündigen zu können!

Auf dem nächsten Kongress wird es um die Grenzen der Umweltpsychologie gehen.

Wie viel Verantwortung trage ich als Individuum? Beim nächsten IPU-Kongress auf der wunderschönen Burg Rieneck (29.05.-02.06.2019) nähern wir uns den Grenzen der (Umwelt-)Psychologie. Im Fokus des Kongresses liegen die gesellschaftlichen, technischen und physischen Verhältnisse, unter denen individuelles (Umwelt-)Verhalten stattfindet, sowie die Wechselwirkungen zwischen Verhältnissen und Verhalten. Dazu suchen wir Inspiration und Anleitung bei der kritischen Psychologie, die uns helfen kann, einerseits gesellschaftliche Bedingtheit von Verhalten zu beschreiben sowie andererseits individuelle und kollektive Handlungsräume zu identifizieren. Der Kongress ist eine Einladung an Umweltpsychologie und kritische Psychologie, sich einander (und allen anderen Interessierten) vorzustellen und gemeinsam Umweltpsychologie neu zu denken. Ganz egal ob du Transformationstheorien weiterentwickeln oder Nachhaltigkeitspraxis verbessern möchtest, ob du Expertise in keinem, einem oder beiden Gebieten besitzt und ob du Psychologie studierst oder nicht – der Kongress soll allen Interessierten offenstehen und für alle etwas bieten.