Nächster Kongress: 30. Mai - 2. Juni 2019 "Grenzen der Umweltpsychologie" (bereits ausgebucht)

Wir freuen uns den nächsten Kongress ankündigen zu können!

 

 Vorab: Die Anmeldung ist mit 120 Teilis und 20 Personen auf der Warteliste geschlossen. Aber schon in einem halben Jahr gibt es den nächsten Kongress!

Wie viel Verantwortung trage ich als Individuum … nicht? Auf der wunderschönen Burg Rieneck (30.05.-02.06.2019) nähern wir uns beim diesjährigen Sommerkongress den Grenzen der (Umwelt-)Psychologie. Im Fokus des Kongresses liegen die gesellschaftlichen, technischen und physischen Verhältnisse, unter denen individuelles (Umwelt-)Verhalten stattfindet, sowie die Wechselwirkungen zwischen Verhältnissen und Verhalten. Dazu suchen wir Inspiration und Anleitung bei der kritischen Psychologie.

FÜR WEN?

Der Kongress ist eine Einladung an Umweltpsychologie und kritische Psychologie, sich einander (und allen anderen Interessierten) vorzustellen und gemeinsam Umweltpsychologie neu zu denken. Ganz egal ob du Transformationstheorien weiterentwickeln oder Nachhaltigkeitspraxis verbessern möchtest, ob du Expertise in keinem, einem oder beiden Gebieten besitzt und ob du Psychologie studierst oder nicht – der Kongress soll allen Interessierten offenstehen und für alle etwas bieten!

ANMELDUNG

Die Teilnahme (inkl. Übernachtung und Verpflegung) kostet für Studierende/Geringverdiener*innen 80€, für Normalverdiener*innen 130€. IPU-Mitglieder erhalten jeweils 10€ Rabatt.

Weitere Ermäßigungsmöglichkeiten werden im Rahmen der Anmeldung bekanntgegeben, die am 20.04.2019 um 13 Uhr freigeschaltet wird. Es wird auf jeden Fall eine Mail über den IPU Verteiler geschickt, wenn es soweit ist.

Bis zum nächsten Kongress sind es noch

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)