Handbuch Umweltpsychologie

Pressemitteilung: Psychologie im Umweltschutz – Werkzeuge des Wandels

Crowdfunding gestartet: Die Veröffentlichung „Psychologie im Umweltschutz – Handbuch zur Förderung nachhaltigen Handelns“ könnte mit Unterstützung aller Interessierten in Druck gehen: 

www.startnext.com/psychologie-im-umweltschutz

Ob wir eine Solaranlage bauen, mehr Fahrrad fahren oder das Licht ausschalten: Wir treffen mehrmals am Tag Entscheidungen im Sinne der Umwelt – oder auch nicht. Doch wann handeln wir wie? Und warum? Das Handbuch Psychologie im Umweltschutzbereitet den Stand der Wissenschaft verständlich und mit konkreten Beispielen auf. Mit diesem Werkzeugkasten der Umweltschutzmotivation möchte die Autor*innengruppe um Karen Hamann Umweltschützer*innen bei ihren Aktionen für einen Wandel hin zu einer nachhaltigen und lebenswerten Gesellschaft unterstützen. „Das Handbuch ermöglicht so den wichtigen Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis“, betont Co-Autorin Anna Baumann. Als erstes deutschsprachiges Werk bereitet das Handbuch Wissen der Psychologie für den aktiven Umweltschutz auf – aktuell, praxisnah und mit vielen Beispielen versehen. So können Umweltschützer*innen Projekte und Umweltkommunikation wirksam und zielsicher gestalten. Konkret geht das Handbuch auf psychologische Themen ein wie Problembewusstsein, Verantwortungsgefühl, Selbstwirksamkeit, soziale Einflüsse, Verhaltenskosten und -nutzen, Intention, Gewohnheiten und Emotionen und erklärt sie mit anschaulichen Beispielen.  

Um die Veröffentlichung in ein gedrucktes Handbuch zu verwandeln, starten die Psychologin Karen Hamann und ihr Team von der Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V. jetzt eine CrowdfundingKampagne. "Unterstützung bekommen wir aus Umweltschutzorganisationen, Wissenschaft und von Umweltinteressierten“, erklärt die Psychologin Karen Hamann. Das Handbuch bietet einen Einblick in die Förderung nachhaltigen Verhaltens. „Wir möchten damit den Umweltschutz voranbringen, weil wir ihn als eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung sehen“, so Hamann weiter. Wenn die Aktion das Spenden-Ziel von 4.000 Euro bis zum 17. März erreicht, wird das Handbuch Juli 2016 im oekom Verlag erscheinen und ein halbes Jahr später frei zum Download stehen (unter einer OpenSourceLizenz).  
Die renommierte Professorin für Umweltpsychologie, Ellen Matthies, ist von dem Werk überzeugt: "Dem Handbuch Psychologie im Umweltschutz gelingt es in beeindruckender Weise, das Wissen der Umweltschutzpsychologie nachvollziehbar zu machen und für die Praxis aufzubereiten". Wissenschaftlich fundiert stellt das Handbuch Elemente der individuellen Umweltmotivation vor, nennt konkrete Ansatzpunkte für Praktiker*innen und legt ein psychologisches Verhaltensmodell zugrunde.  
Mit 25 Jahren Erfahrung und einem hohen Bekanntheitsgrad im Bereich der Nachhaltigkeit übernimmt der oekom Verlag die Veröffentlichung und den Vertrieb des Handbuchs. Angesehene Förderer der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeitsbewegung sind von dem Handbuch überzeugt. So fördern sowohl die Ernst-Abbe-Stiftung als auch das Forum für Verantwortung das Handbuch finanziell.   

Weitere Informationen und die Möglichkeit, das Projekt während der Crowdfunding-Phase bis zum 17.03. zu unterstützen, gibt es auf: www.startnext.com/psychologie-im-umweltschutz