Registrierung öffnet am 30. Oktober: IPU Kongress vom 22. - 25. November - Burg Ludwigstein (Nähe Witzenhausen)

Liebe Interessierte an den Kongressen der IPU oder der Umweltpsychologie

„Nachhaltig transformativ wirken - Umweltpsychologie für Engagierte“ – das wird der Titel des nächsten Kongresses sein, für den ihr Euch ab dem 30. Oktober anmelden könnt.

Die IPU beschäftigt sich seit Jahren mit brennenden Fragen wie: Warum fürchten wir den Klimawandel, aber unternehmen zu wenig? Warum gelingt umweltschützendes Verhalten nicht immer – trotz positiver Einstellungen? 

Der Kongress soll Raum bieten um diese Fragen zu beantworten. Gleichzeitig wollen wir Menschen unterstützen, die sich für ganz verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen stark machen. Indem wir das Wissen aus der Umweltpsychologie mitgeben, um den eigenen Taten noch mehr Ausdruck und Reichweite zu verleihen. Dafür wollen wir die Inhalte aus der Forschung beleuchten und Möglichkeiten zur Vernetzung von Initiativen schaffen. 

Die vier gemeinsamen Tage sollen auch dazu dienen, aufzutanken und sich gegenseitig zu bestärken und Empathie zu geben. Wir wollen einen Raum schaffen, in dem wir in den Austausch über unsere Auftank-Strategien kommen können. Und wie kann eine Gruppe zu einer Kraftquelle werden, wenn sie es gerade nicht ist? 

Du bist auf der Suche nach neuen Kommunikationsstrategien für die eigene Nachhaltigkeitsinitiative, nach Praktika oder Berufsorientierung während des Studiums? Du möchtest etwas über Bildung für Nachhaltige Entwicklung lernen? Oder du bist einfach nur auf der Suche nach Bekräftigung für ein spannendes Engagement für den Klimaschutz? All das bietet dir die Initiative Psychologie im Umweltschutz dieses Jahr vom 22. bis 25. November 2018 auf der Burg Ludwigstein, in der Nähe von Witzenhausen. Anreise ist am Donnerstag ab 16 Uhr, das Programm geht bis Sonntag Vormittag.

Wir freuen uns für die Keynote des Kongresses Karen Hamann gewinnen zu können. Sie wird Euch das Konzept der kollektiven Selbstwirksamkeit näher bringen und dessen Bedeutung für die nachhaltige Transformation.

Schwerpunktmäßig wollten wir dieses Mal jungen Umweltpsycholog*Innen Raum für Workshops geben, da wir gesehen haben, dass ganz vielseitige Kompetenzen und Expertisen in den eigenen Netzwerken bestehen. Wir freuen uns deshalb, Euch in den nächsten Wochen bereits einen Teil des Programms vorzustellen. 

Die Jugendburg Ludwigstein ist eine herausragende Location für diesen Kongress. Es wartet neben der Burgatmosphäre, auch veganes Essen und eine IPU-Party auf Dich. Wir freuen uns tierisch auf ein Miteinander und Füreinander auf dem nächsten Kongress!

Mit voller Vorfreude auf die gemeinsame Zeit
Das Organisationsteam der IPU 

P.S: Die Registrierung wird ab dem 30. Oktober möglich sein!